25.6.2020

Euro­pean Green Cities Award 2020

Mutige, frische und inspi­rie­rende Projekte aus dem Bereich grüne Infra­struktur gesucht, die einen Mehr­wert für die Stadt­be­wohner und die Umwelt schaffen.

Im Herbst 2020 wird erstmalig der European Green Cities Award verliehen. Im Rahmen der EU-Kampagne „Grüne Städte für ein nachhaltiges Europa“ wird Ende des Jahres ein europäisches Projekt ausgezeichnet, das die Vorteile, die mit urbaner Begrünung einhergehen, opt...

Mehr lesen
29.4.2020

Förderprogramm „Grün hoch 3“ der Stadt Köln

Mit dem Förderprogramm "GRÜN hoch 3 Dächer | Fassaden | Höfe" für bestehende Gebäude will die Stadt Köln die Dach-, Fassaden- und Hinterhofbegrünung ausbauen. Damit werden die Bemühungen der Kölnerinnen und Kölner unterstützt, wohnungsnahe private Haus- und Hofflächen sowie gewerbliche Flächen zu begrünen und damit aufzuwerten.

Die Zuwendungen werden im Rahmen des Programmes GRÜN hoch 3

Mehr lesen
24.4.2020

Nach­pflan­zungen im urbanen Raum

Der Herbst und frostfreie Wochen im Winter sind die besten Zeiten, um alte und kranke Bäume zu ersetzen. Meist fällt jetzt genügend Niederschlag und die Bäume haben vor dem Frühjahrsaustrieb Zeit, ihre Wurzeln am neuen Standort gut zu verankern. Vor allem für Nachpflanzungen im urbanen Raum sind große Bäume wesentlich besser als kleine. Die größeren Pflanzen kommen bei entsprechender Pflege gut mit den schweren Bedingungen in der Stadt klar un...

Mehr lesen
24.4.2020

Obstgehölze sind für Selbstversorgung unverzichtbar

„Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen“, soll Martin Luther einst gesagt haben. Insbesondere zum Tag des Baumes am 25. April ist dies ein treffender Gedanke. „Ein Garten ohne einen Apfelbaum ist eigentlich undenkbar“, findet auch Sören Hobohm, Experte für Obstgehölze und Geschäftsführer der Baumschulen Nauen GmbH. „Gerade in schwierigen Zeiten besinnen sich die Leute auf altbewährte Q...

Mehr lesen
29.11.2019

Stadt der Zukunft benötigt klima­resi­li­ente Gehölze

Umweltministerin Svenja Schulze stellte kürzlich den Bericht der Bundesregierung vor: Um rund 1,5 Grad sei die Durchschnittstemperatur seit 1881 gestiegen – mit fatalen Folgen für Mensch, Tier und Umwelt. Niedrigwasser in Flüssen, eine erhöhte Gefahr für Sturmfluten an der Küste, aber auch Ernteausfälle und insbesondere vertrocknete Wälder. „Wir erleben hier und heute, wie der Klimawandel unsere heimischen Gehö...

Mehr lesen
21.10.2019

Rückblick auf „Stadt.Plant.Grün“ am 15./16.10.2020

Unter dem Motto „Stadt.Plant.Grün“ lud der Bund deutscher Baumschulen am 15. und 16. Oktober 2019 im Rahmen seiner EU-Kampagne „Grüne Städte für ein nachhaltiges Europa“ nach Berlin ein. 200 Entscheiderinnen und Entscheider aus Kommunen und Stadtplanungsbüros folgten der Einladung in den vollbesetzten Spreespeicher, um mit namhaften Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis ein breites Spektrum an aktuellen Themen zu erörtern.

<...

Mehr lesen